Willkommen bei AnniJotta! Willkommen bei AnniJotta!
2D Animation, Perlen der Unizeit
/By

Perlen der Unizeit: Tommy Finke – Raus aus dieser Stadt

2010 haben wir im schönsten Sommer im Wald gestanden und ein Video für Tommy Finke zu seinem wunderbaren Song „Raus aus dieser Stadt“ gedreht, bis der Sommerregen dann den Dreh relativ bald beendete. Konzeptziel ursprünglich war, den Häusern Leben einzuhauchen, mittels Mimik und Gesichtern. Das funktionierte aber dann nur bedingt… und inspiriert vom rückenfüllenden Schmetterlingstattoo des Herrn Finke haben wir uns dann entschlossen, Schmetterlinge beim Auszug aus der grauen Stadt (in diesem Fall Stuttgart) zu zeigen.

Das war unser erster Dreh mit einer SLR, und auch ansonsten hat man einiges gelernt. Mit im Video: das schöne Stuttgart, an seinen häßlichsten Stellen aufgenommen. Und hier noch ein paar Nostalgiebildchen vom Dreh:

Motion Graphics, Photography
/By

Perlen der Unizeit: Visual Music – Per Se

Ein Visual Music Clip in Zusammenarbeit mit Max Müller, das Thema war Microexpressions, also flüchtige Gesichtsausdrücke die nur Sekundenbruchteile dauern.
Bildseitig haben wir mit analog zum Thema „mikro = klein“ mit Makroaufnahmen von Pflanzen und Lichtreflexen gearbeitet und diese mit Videoeffekten so entfremdet, so dass eine visuelle Assoziationsebene entstehen konnte. Musikalisch lag die Dramaturgie auf Darstellung der sieben universellen Microexpressions (Ekel, Ärger, Angst, Traurigkeit, Freude, Überraschung, Verachtung), mit einem universellen Einstieg und einem ebensolchem Ausstieg, der den Nullzustand zwischen den Expressionen darstellt. Die Lichtreflexe sind als elektronische Gehirnimpulse zu betrachten, die die Expressionen auslösen, ein kleiner Effekt mit großer Wirkung. Jede Expression steht eigentlich für sich (Per Se), kann aber auch in der Anordnung und Gesamtheit als kathartische Reise durch die eigene Emotionswelt betrachtet werden.

Motion Graphics
/By

We Are Motion Design und Franchise – Animated Font

We are Motion Design hat 200 Likes auf Facebook! Deswegen: warum nicht mal die voranimierte „Franchise“-Font ausprobieren, die man hier gegen einen Facebook-Post runterladen kann, um mal ordentlich Danke zu sagen!
Einziges Manko dieser netten, voranimierten Font: Man muss After Effects auf Englisch umstellen. Das lässt sich aber schnell machen, und ebensoschnell wieder rückgängig.